Rezensionen

[#rezension] DAS ANDERE HAUS | REBECCA FLEET

BOOK DATA: Goldmann Verlag | 20.08.2018 | Klappenbroschur | 352 Seiten | ISBN: 978-3-442-20559-2 | € 15,00 [D]

photo_2018-09-23_22-58-18INHALT: Caroline und Francis machen gerade eine schwere Ehekrise durch. Um sich näher zu kommen, hat Caroline bei einem Haustausch mitgemacht. Das Ehepaar möchte so eine Woche Urlaub weit vom Alltag verbringen. Ihr Sohn Eddie bleibt in der Zwischenzeit bei der Oma und somit kann der Haustausch stattfinden. Caroline hat direkt ein komisches Gefühl beim Betreten des Hauses. Irgendetwas fühlt sich nicht richtig an, wie als würde man sie ständig beobachten. Schnell stellt sich heraus, dass jemand gezielt Botschaften hinterlegt hat – aber wie kann jemand anderes noch darüber Bescheid wissen, was vor fast zwei Jahren an jenem Abend im Juni passiert ist? Caroline traut ihrem Gefühl und setzt sich mit ihrem Ex-Geliebten in Verbindung… was danach kommt hat keiner erwartet.

FAZIT: Rebecca Fleet’s Thriller-Debüt erzählt von einer Frau die zwischen zwei Welten lebt. In der einen Welt hat sie Verantwortungen gegenüber ihrem Sohn, eine kaputte Ehe und Geheimnisse. Die zweite Seite zeigt eine Caroline, welche voller Lebensfreude und Leidenschaft an eine Liebe festhält welche sie nicht definieren kann. In seiner Anwesenheit und dank ihm ist sie eine andere Frau. Doch wo führt das hin? Wir spüren förmlich wie besessen jemand sein kann gegenüber einem Gefühl, wie sehr man sich abhängig fühlen kann. Schnell geraten die Dinge in eine Richtung die so keiner wollte, doch einer muss die schweren Schritte angehen und so wird klar, dass das hier so viel mehr als ein einfacher Psychothriller ist. Caroline und Francis sind zwei außerordentlich schwere Charaktere ich wusste am Anfang nicht was ich davon halten soll, dass ein Betrug so ausgeschmückt worden ist – doch konnte ich es nachvollziehen. Die Art und Weise wie man sich fühlt, wenn alles neu ist, wenn man aufregende Seiten an sich wiederentdeckt, wenn alles eine andere Farbe annimmt. Mir hat sehr gefallen, wie auch jede Negative Seite beschrieben worden ist. Die Schuldgefühle, die Scham, die Zweifel, die ganzen Gedankenzüge. Ein sehr guter Thriller – persönliche finde ich zwar, dass der Titel und der Klappentext etwas in die Irre führen, weil es um so viel anderes geht, deshalb lasst euch nicht abschrecken. das Buch ist seht gut und ich bin gespannt auf mehr von Rebecca Fleet.

Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr direkt auf die Verlagsseite.
Danke an Vorablesen und dem Goldmann Verlag für das Exemplar.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.