[#rezension] ICH SOLL NICHT LÜGEN – SARAH J. NAUGHTON

9783548289182_cover

Jetzt ist es doch schon wieder einige Tage her, dass ich meine letzte Rezension verfasst habe. Manchmal hat man das Gefühl in ein Tief zu fallen und dass man plötzlich nicht mehr die richtigen Worte findet, um etwas niederzuschreiben, was auch dem Verlag gefallen könnte, welcher mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Ganz kurz zum Cover… es gefällt mir wahnsinnig gut. Auf den ersten Blick mag es unpassend wirken, aber es macht ganz schön was her.

Mit „Ich soll nicht lügen“ bin ich erst nach ca. 80 Seiten warm geworden. Die Protagonistin war mir anfangs überhaupt nicht sympathisch und ich wusste auch nicht genau in was für einem Ton ich bestimmte Abschnitte lesen sollte.

Das Buch ist ganz simple aufgebaut, jedes Kapitel bringt uns in die Gedanken eines anderen Charakters und es liegt an uns einzuschätzen, lügt Er/Sie oder nicht? Was ist denn nun wirklich passiert?

Die Geschichte spannt sich um Mags – Anwältin, 29, selbstbewusst, kühl und seit Jahren distanziert zu ihrem Bruder. Eines Tages erreicht sie die Nachricht er sei 12 Meter in die hinab gestürzt und in ein tiefes Koma gefallen. Sie kehr nach London zurück und kämpft mit dem Gedanken, ob es das richtige für sie ist in das Apartment ihres Bruder zu ziehen, für die Zeit welche sie an seiner Seite sein möchte. Will sie das denn überhaupt wirklich? Mags und Abe hatten eine schwere, traumatisierende Kindheit. Sie wuchsen mit Eltern auf, die sich von ihrem Glauben an die Bibel und Gott haben führen lassen. Im jungen Alter, verlässt Mags das elterliche Haus und kappt jeglichen Bezug zu ihren Eltern und ihrem Bruder ab, warum, werdet ihr lesend erfahren.

„Es wäre so einfach, alles zu glauben. Doch sie kann es nicht.“

Schnell wird klar, dass nicht alles so ist wie es scheint. In der alten Kirche, welche zu einem Wohnhaus für psychisch instabile umfunktioniert wurde, scheint jeder alles vom anderen zu wissen. Die Wände sind dünn, die Diskussionen laut. Mags macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und weiß, dass sie nichts glauben kann ohne an konkrete Beweise zu kommen. Sie ist von ihrer Ansicht überzeugt. Warum wusste sie nicht, dass ihr Bruder verlobt ist? Ist die Verlobte seine Mörderin?

Freut euch auf einen spannenden Psychothriller, welcher gegen Ende eine unerwartete Wendung nimmt.

Eine Kaufempfehlung ist es für all die, die einen leichten, nicht sehr anspruchsvollen, aber interessanten Thriller suchen.

Danke nochmals an Vorablesen und den Ullstein Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

BOOK DATA: Ullstein Taschenbuch Verlag | 08.09.2017 | 08.09.2017 | Flexibler Einband | 384 Seiten | 9783548289182
Advertisements
Kurzmitteilung

[#currentlyReading] #4 ICH SOLL NICHT LÜGEN | SARAH J. NAUGHTON

Abe liegt im Koma und auch wenn die junge Anwältin Mags schon lange den Kontakt zu ihrem Bruder verloren hat, kehrt sie nach London zurück, dort verstricken sich die Lügen der verlobten ihres Bruders. Mags glaubt nämlich nicht an einen Selbstmord.

STARTED: 07.09.2017

[#rezension] DAS PORZELLANMÄDCHEN | MAX BENTOW

IMG_20170907_115921_707

Luna Moor – jung und erfolgreich. Autorin mit einer dunklen Vergangenheit.

Klappentext: „Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren […]“

Schnell merkt Luna jedoch in einen Albtraum geraten zu sein…

DIE HORRORPUPPE

Prämise: Ich bin absolut KEIN Puppenfan, ich kann sie nicht mal anschauen ohne dass ich ein unwohles Gefühl entwickle und das ist nicht nur so dahingesagt.

Das Porzellanmädchen geht unter die Haut. Ich musste es zeitweise immer mal wieder weglegen, weil es so echt und lebhaft geschrieben ist, dass es mir fast „Angst“ machte. Es ist tatsächlich wahr, Luna Moor ist eine verdammt gute Autorin. Warum ich mich nicht auf Bentow beziehe? Weil wir tatsächlich in Luna Moors Manuskript lesen dürfen.

Warum ist es mir so schwer gefallen das Buch wegzulegen? Es ist flüssig und die Handlung entwickelt sich von Seite zu Seite. Es bleibt spannend, denn man hat eine gewisse Vorstellung und man reimt sich so ein bisschen zusammen wer Luna wirklich ist. Das bleibt aber nicht lange so, schnell werden all unsere Theorien über den Haufen geworfen und man stellt sich wieder und wieder die Frage: Was ist – wirklich – passiert und was ist Fiktion?

Bis zu den letzten Seiten lässt man sich in eine Richtung ziehen ohne jeden Zweifel und gegen Ende habe ich mich dabei erwischt, wie ich (laut ausgesprochen) gedacht habe: „Ha, ich wusste es! Seit [spoiler] und dann [spoiler] habe ich es gewusst! Was für ein ausgesprochen guter plot twist..“ Ein Psychothriller genau nach meinem Geschmack.

Was mir am meisten gefallen hat, ist der Schreibstil zu jedem Charakter. Auch wenn in meinem Kopf alle eine andere Aussprache und Stimme haben, hat sich von Charakter zu Charakter der Schreibstil subtil geändert. Man merkt gleich ob es der junge Leon ist der Spricht, Luna oder das Insekt…

Das war mein erster Max Bentow. Was hält ihr davon? Welchen Bentow könnt ihr empfehlen? Ich bin ein vernarrter Psychothriller Fan und freue mich über jeden Kommentar.

Danke fürs mitlesen 🙌🏻

P.S. Was es mit den Puppen auf sich hat, werdet ihr schon sehr bald merken.

BOOK DATA:  Verlag: Goldmann | 17.07.2017 Paperback, Klappenbroschur | 384 Seiten | ISBN: 978-3-442-20511-0 | € 15,00 [D]
Kurzmitteilung

[#currentlyReading] #3 – Das Porzellanmädchen | Max Bentow

IMG_20170904_205417

Luna Moor – jung und erfolgreich. Autorin mit einer dunklen Vergangenheit.

Klappentext: „Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren […]“

Schnell merkt Luna jedoch in einen Albtraum geraten zu sein… Ich freue mich mehr über Luna und seine Geschichte zu erfahren. Danke an die liebe Kathrin der Buchhandlung Sedlmeier und an den Goldmann Verlag für dieses Exemplar.

STARTED: 04.09.2017

[#review] The Catcher in the Rye | J. D. Salinger

IMG_20170831_082949What a mess of a book. I did not get anything from it. It was just confusing and anxious and the guy pissed me off saying every time the same things. – First, he hated the movies and then the only thing he does is going to the movies? I did not even get how old he is. Where did all that money come from? What is his purpose? He is such a troubled guy who has a lot going on in his mind.

I forced myself reading this until the very end. That’s all I can say, I am truly not able to write down any concrete review.

THAT was my first thought, I gave it another shot and tried to understand it better. There has to be a reason for everything. I figured out he had to face huge loss with the dying of his brother and there was also this kid that took its life.

We get to know a young boy that is going to be an adult, but his mind is a total mess, he thinks about everything and anything and tries to be the man of the situations he gets into. He is afraid to go back home and face his parents after being thrown out of school. He is totally crazy about his kid sister and he really gets along with kids.  It can be a great read and it makes you think a lot.

I anyway did not enjoy the writing, I was feeling anxious while reading and everything repeated itself.

Try it out and let me know what you think. I would love to have an exchange of opinions on that, also if you did read it in German or another language 🙂

QUOTE:

„She knocked me out. I mean it. I was half in love with her by the time we sat down. That’s the thing about girls. Every time they do something pretty, even if they’re not much to look at, or even if they’re sort of stupid, you fall half in love with them, and then you never know where the hell you are. Girls. Jesus Christ. They can drive you crazy. They really can.“

BOOK DATA:

The one in the picture: Penguin | 4th March 2010 |240 Pages | 129mm x 198mm x 15mm |£8.99 | Ficiton
First edition:  Little, Brown and Company | 16th July 1951 | 214 Pages | Coming-of-age ficiton

Read more at https://www.penguin.co.uk/books/21252/the-catcher-in-the-rye/

[#buchprognose] #1 | September 2017

IMG_20170830_134645_802

Hello September!

Diesen Monat habe ich mir folgende Bücher vorgenommen:

THE CATCHER IN THE RYE – J.D. SALINGER

December 1949 – a teenager talks about events that happened there. It feels like a diary or a monologue. Let’s see what this „classic“ brings.

Das kannte ich überhaupt nicht, aber nach dem ich /Den Mund voll ungesagter Dinge/ gelesen haben, wurde ich neugierig und musste es haben. Das Cover ist so schön und weich 😯

Die Meinungen spalten sich gewaltig über dieses Werk. Ich habe bereits einige Seiten gelesen und kann mich noch nicht wirklich damit anfreunden. Es sind sehr wenig Seiten, deshalb denke ich, dass ich es in wenigen Tagen zu Ende lesen werde. Mal sehen, ob ich überhaupt eine Rezension daraus bekomme.

BOOK DATA: Penguin Books Ltd (UK) | März 2010 – 192 Seiten | ISBN: 0241950422

DAS PORZELLANMÄDCHEN – MAX BENTOW // Psychothriller

Einleitung: „Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren.“

Danke an die Buchhandlung Sedlmeier (die liebe Kathrin) für das Rezensionsexemplar welches ich über die Facebook Seite gewonnen habe. Ich freue mich schon riesig darauf, diesen Psychothriller anzufangen.

BOOK DATA: Goldmann TB | Juli 2017 – 381 Seiten |ISBN: 3442205115

ROCK MY HEART – JAMIE SHAW

Einleitung: „Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird…“

Dieses interessante Buch habe ich bereits im Februar netterweise von der Buchhandlung Wittwer zur Verfügung gestellt bekommen. Dort habe ich auch bei einem Gewinnspiel mitgemacht und dieses Band mit abholen dürfen, sowie drei Armbänder passend zum Buch und das Cover-Poster. Welches ich gerne Verlosen werde, sollte die Anfrage groß genug sein. Ich freue mich auf diese hoffentlich leichte Lektüre, denn ab und zu möchte ich doch auch wie ein Teenie träumen dürfen.

BOOK DATA: Blanvalet Taschenbuchverlag | Originaltitel: Mayhem (Mayhem Series 1). Übersetzt von Veronika Dünninger | Februar 2017 – 384 Seiten | ISBN: 3734102685

THE HATE U GIVE – ANGIE THOMAS

Einleitung: „Sixteen-year-old Starr Carter moves between two worlds: the poor neighborhood where she lives and the fancy suburban prep school she attends. The uneasy balance between these worlds is shattered when Starr witnesses the fatal shooting of her childhood best friend Khalil at the hands of a police officer. Khalil was unarmed.“

Mehr sage ich nicht zu diesem fantastischem Buch. Es ist all over the internet und werde es hoffentlich bald genug zu Ende lesen. Für mehr Infos lasse ich euch den Link zu Brösels Bücherregal, da hat die liebe Dani eine wundervolle Rezension dazu geschrieben: „The Hate U Give“ – Angie Thomas

BOOK DATA: THORNDIKE PR | Sprache: Englisch | Juli 2017 | ISBN: 1432841696

Sollte in der Zwischenzeit das Vorablesen Exemplar für „Ich soll nicht lügen“ bei mir eintreffen, werde ich eines der Bücher damit austauschen (höchst wahrscheinlich The Hate U Give, dafür werde ich mir dann mehr Zeit nehmen).

Was habt ihr schönes aus eurem SuB geholt für diesen September?

 

Kurzmitteilung

[#currentlyReading] #2 – The Catcher in the Rye | J.D. Salinger

IMG_20170830_142030_755I heard a lot about this one and the opinions are very different everywhere. I just started this morning reading it and I am not sure if I like it yet. The writing style is very messy and I do not get yet what story exactly I am reading. Since this is a very short book (about 228 pages) I think I will finish it very quickly and see where this brings me exactly. The first time I heard about this book was while reading another book from a German writer and I thought it could be very interesting.

Quick intro to the book (or what I understood until now: A young boy, a teenager tells about the year 1949 and how everything was terrible for him. Starting from school. –  In the beginning it seems like reading kind of a diary and the sentences seem all the same. I am very curious to finish it and to see what comes next.

Did you already read it? Since I think it is pretty „famous“ most of you know it already for sure. Let me know in the comments or on my other channels! Would be nice to read your opinion on this particular reading.

started: 30.08.2017
finished: 03.09.2017